Donnerstag, 17. Oktober 2019

Ohne Fußball geht es nicht

Evangelisches Fußballfeld
Das gilt für die evangelische Gemeinde der IERP in Santa Rita Paraguay auf jeden Fall. Direkt an die Kirche ist ein überdachtes Fußballfeld vor einigen Jahren gebaut worden. Mindestens vier Mal in der Woche wird hier Fußball gespielt. So kommen Menschen aus der Umgebung, um hier gemeinsam Sport zu machen - und nebenbei lernen sie die Kirche kennen. Ein Gemeindemitglied kümmert sich darum. Er zahlt der Gemeinde dafür monatlich 300 Euro. Eine willkommene Einnahmequelle für die Gemeinde Dies ist um so wichtiger, als die Gemeinde einiges vorhat. Ohne Fußball geht es jedenfalls nicht so gut.

"Unsere Filialgemeinde ist in den vergangenen 10 Jahren von 60 Familien auf 120 Familien
angewachsen. Wir brauchen deshalb mehr Platz. Insbesondere für unseren Kindergottesdienst. Da kommen mindestens 15-20 Kinder zusammen!" sagt Pastorin Mariella, die mit ihrem Mann Armando Weiß die aus fünf Filialgemeinden bestehende Gemeinde Santa Rosa del Monday betreut. Santa Rita ist eine dieser Gemeinden.

Santa Rita ist eine wachsende Stadt und interessant für junge Familien. Das wirkt sich positiv auf das Gemeindeleben aus. 

Wie in den IERP-Gemeinden der Region stammen die meisten der Gemeindemitglieder aus Brasilien. Ab den 70er Jahren wanderten vermehrt Brasilianer nach Paraguay ein. Hier wurde ihnen Land angeboten. Viele haben es durch viel Arbeit zu einem guten Auskommen gebracht. Die Kirchengemeinden spielen für viele von ihnen eine wichtige gemeinschaftsstiftende Rolle. "Glaube ohne Gemeinschaft - das geht nicht!" betont Mariella.

Und wenn dann noch der Fußball das Seine leistet...

Keine Kommentare: