Dienstag, 14. Januar 2020

Sanierung des Gemeindehauses in Ananjewo in Kirgistan


       
Bethaus in Ananjewo in Kirgistan


Die lutherische Gemeinde Ananjewo in der Nähe des Issyk-Kul-Sees in Kirgistan ist die älteste in dem Land. Sie wurde vor mehr als 100 Jahren gegründet. Trotz mehrerer Emigrationswellen hat sich die Zahl der Gemeindeglieder bei rund 50 Personen mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen stabilisiert. 

Das alte Gemeindehaus ist im Winter kalt und undicht. Die Gemeinde möchte das Gebäude isolieren, Fenster austauschen und eine neue Heizung einbauen.

Das GAW will in diesem Jahr 10.000 Euro sammeln, um die Arbeit der kleinen lutherischen Kirche in dem muslimischen Land zu unterstützen.

Keine Kommentare: