Dienstag, 28. Januar 2020

Unwetter in Brasilien - Auswirkungen des Klimawandels?

Der Generalsekretär des GAW-Brasilien (OGA) schreibt uns im Hinblick auf die schlimmen Unwetter in Brasilien und die Auswirkungen auf die lutherischen Gemeinden der IECLB:

"Leider sind die Unwetter in der Gegend von Espírito Santo und Minas Gerais nicht zu Ende. Noch kennt man das Ausmass der (es sind immer neue Unwetter) Unwetter nicht. Ich habe die Aufstellung der betroffenen Orte angeschaut. In zehn von ihnen haben wir Kirchengemeinden. Wie diese punktuell betroffen sind kann ich noch nicht sagen, aber soeben schrieb mir Pastor Nilton Giese, dass das Centro de Integração Martinho (Belo Horizonte) verschiedene Stellen hat, an denen das Wasser durch die Wände eindringt und dass das Dach renoviert werden muss. Aber selbst wenn unsere Gemeindebauten nicht direkt betroffen sind, sind die Gemeindemitglieder, gemeinsam mit den Bewohner, betroffen. In den nächsten Tagen werden wir Näheres erfahren und ich teile es Euch mit. 

Während São Paulo, MinasGerais, Rio z.T., Espírito Santo zu viel Regen bekommt, haben wir in bald ganz Rio Grande do Sul eine grosse Dürre, die niemanden schlagartig trifft, aber auf die Dauer bald alle. Besonders unsere Kleinbauern haben schon viel von den jetzigen Ernten verloren, was sich wiederum auf Vieh-, Schweine- und Hühnerzucht niederschlägt. Eine nicht kleine Zahl der Kleinbauern zählt zu unseren Kirchengemeinden."

Keine guten Nachrichten aus Brasilien... - klimatische Veränderungen zeigen sich dort. Die Auswirkungen sind jetzt schon gravierend.

Sobald wir Nachrichten über Schäden an kirchlichen Gebäuden haben werden wir weiter informieren.

Keine Kommentare: