Montag, 24. August 2020

Siebenbürgische Kirchenburgen haben zahlreiche Pandemien, Seuchen und Belagerungen erlebt


Vikar Benedikt Jetter in Wolkendorf – 
mit der Karte der Kirchenburgenlandschaft
Benedikt Jetter ist Vikar der Württembergischen Landeskirche und macht in diesem Rahmen ein Praktikum bei einer unserer GAW-Partnerkirchen in Rumänien: 

"Siebenbürgische Kirchenburgen haben schon viele Pandemien und Belagerungen hinter sich. Dass sie diese nicht immer schadlos überstanden haben, davon zeugt u.a. die ‚Pestkanzel‘ in Großau, von der ich neulich predigen durfte. Bei aller Fremdheitserfahrung – Gottesdienste unter Pandemiebedingungen sind hier beileibe keine historisch neue Erscheinung.

Es ist eine spannungsvolle Angelegenheit, mitten in dieser Zeit liturgischen Dienst in Rumänien zu tun. Aber eigentlich ist meine Tätigkeit folgende: als angehender Württemberger Pfarrer absolviere ich die sogenannte ‚Ergänzungs- und Vertiefungsphase‘ meines Vikariates außerhalb meiner Ausbildungsgemeinde bei der Stiftung Kirchenburgen (SKB) in Hermannstadt/Sibiu. Träger der Stiftung ist die Ev. Kirche A.B. in Rumänien, bei der ich 2017/18 bereits im Rahmen eines privat organisierten ‚Spezialvikariates‘ wertvolle Praxis sammeln durfte. Heute wie damals beeindruckt mich die Zuverlässigkeit der Leute, das jahrhundertelange Trotzen gegen alle Widrigkeiten und die Gewissheit, im Glauben und in der Kirche Zuflucht zu finden. Dazu gehört auch Dankbarkeit: man weiß durch die Erfahrung der Minderheit, des Kommunismus und des ‚Sachsen-Exodus‘: Gottesdienste feiern zu können ist nicht selbstverständlich.

Genauso wenig selbstverständlich ist es, dass die für die Region charakteristischen Kirchenburgen bewahrt werden können. Hier kommt die Stiftung Kirchenburgen ins Spiel. Diese verschreibt sich – in Zusammenarbeit mit zahlreichen lokalen Akteuren – dem Erhalt der Kirchenburgenlandschaft. Dazu gehört neben spendenbasierten Restaurierungsmaßnahmen auch das Sensibilisieren lokaler Handwerker, Baufirmen und Architekten für die Arbeit mit denkmalgeschützten Bauwerken. Weitestgehend ausfallen müssen dieses Jahr leider die Sommerschulen, Workcamps und fachtouristischen Veranstaltungen, bei denen interessierte TeilnehmerInnen handwerkliche Tätigkeiten lernen und gleichzeitig ihre Arbeitskraft für ein konkretes Projekt einbringen. 

Auch ich spende gewissermaßen zwei Monate meiner Arbeitskraft und stehe insbesondere für Aufgaben zur Verfügung, die in der Alltagsroutine des SKB-Mitarbeiterteams oft hinten runter zu fallen drohen. Bspw. kümmere ich mich um die Zusammenstellung von Visionen, Fundraising-Guidelines, ethischen Kriterien für Zusammenarbeit und Spenderchecklisten. Außerdem bin ich an der Entstehung neuer kreativer Formate im Sinne des ‚adaptive reuse‘ beteiligt. Was sich hinter dem spannenden hochaktuellen Projekt verbirgt, bleibt vorerst geheim. Wer mehr erfahren will, kann die Entwicklungen auf der Homepage verfolgen – oder mithilfe der Gästezimmerliste einen ‚Urlaub bei Freunden‘ planen. Die Evangelischen Rumäniens lassen grüßen!"


Stiftung Kirchenburgen: https://kirchenburgen.org/
Ev. Kirche A.B. in Rumänien: https://www.evang.ro/
Gästezimmer der 

Keine Kommentare: