Mittwoch, 2. September 2020

Gemeinde in Thessaloniki hilft geflüchteten Frauen in Not

Eine der Frauen, die mit ihren Kindern in der ev. Gemeinde
in Thessaloniki betreut wird
Die evangelische Gemeinde deutscher Sprache in Thessaloniki/Griechenland hat eine Wohnung für geflüchtete Frauen und ihre Kinder in besonderen Notsituationen eingerichtet. Eine bei der Gemeinde angestellte Sozialassistentin begleitet die Familien zu Ämtern, Behörden und Ärzten.

Bereits seit längerer Zeit wohnt dort eine alleinerziehende syrische Kurdin mit ihrem dreijährigen Sohn. 

Im April wurden zwei weitere Frauen aufgenommen. Beide, eine Iranerin mit zwei Töchtern (5 und 9 Jahre) und eine Afghanin, waren zuvor vor der Gewalt ihrer Ehemänner aus dem Flüchtlingslager geflohen. 

Ausflug mit den Flüchtlingsfamilien
Auf Grund der Corona-Krise hatten aber alle Einrichtungen geschlossen, die sie an ein Frauenhaus hätten weitervermitteln können. Im Juli konnte beide Frauen nun in ein Frauenhaus umziehen, wo sie für ihre Situation spezifische Hilfe erhalten.

Im April bat die Gemeinde das Gustav-Adolf-Werk um Unterstützung, um die Unterbringung, Begleitung und Versorgung der Familien in der Corona-Krise leisten zu können. 

Das GAW half mit 2.800 Euro. Im Namen der Gemeinde danken wir allen Spenderinnen und Spendern, die diese kurzfristige Hilfe ermöglicht haben!

Keine Kommentare: