Dienstag, 17. August 2021

"Evangelisch weltweit" 3/2021 erschienen

Redakteurin Maaja Pauska
mit "Evangelisch weltweit"
Unsere Interviewpartnerin in der aktuellen Ausgabe von "Evangelisch weltweit" ist die Präsidentin des GAW, Prälatin Gabriele Wulz. Das hat einen besonderen Grund: Nach zwölf Jahren im GAW-Vorstand und sechs Jahren als erste GAW-Präsidentin kandidiert sie auf der kommenden Jahresversammlung nicht mehr für dieses Amt. In unserem Interview blickt sie auf diese Zeit zurück. Dem GAW und der evangelischen Diaspora bleibt sie als Vorsitzende des GAW Württemberg trotzdem erhalten. Prälatin Wulz hat auch die Predigtmeditation zum Reformationsfest 2021 geschrieben: „Christliche Freiheit ist kein Standpunkt, sondern ein Weg.“ (Download unter https://www.gustav-adolf-werk.de/predigten-und-predigthilfen.html)

Mit einem weiteren Text über theologische Ausbildung in unseren Partnerkirchen (Magazin 1/2021: Europa, Magazin 2/2021: Lateinamerika) schließen wir vorerst diese Artikelreihe. In Kasachstan, Russland und der Ukraine ist vieles im Aufbau und Bewegung. Weil es nicht so einfach ist, neue Pfarrerinnen und Pfarrer zu gewinnen und auszubilden, ist es enorm wichtig, auch alle anderen Mitarbeitenden in den Kirchen theologisch und fachlich weiterzubilden, betonen die Verantwortlichen in den Kirchen unisono. Denn auch Predigerinnen und Prediger können einer Gemeinde Leben einhauchen, genauso wie ehrenamtlich Mitarbeitende im Jugendbereich. Oder mit den Worten unserer Präsidentin Gabriele Wulz aus ihrem Interview ausgedrückt: „Wenn wir etwas aus den Kontakten in und mit der Diaspora lernen können, dann doch dieses: Dass es Einzelne sind, die den Unterschied machen – oder machen können.“
Interessante Einblicke bietet das Magazin in die Arbeit mit Roma in der Union der Kongregationalistischen Kirchen in Bulgarien. Das GAW will in diesem Jahr die Bildungsarbeit für Roma in der Gemeinde Parvomay unterstützen. Im Projektkatalog 2021 gibt es übrigens insgesamt acht Projekte von Partnerkirchen in Bulgarien, Rumänien, Serbien und Ungarn, die ganz oder zu einem großen Teil Roma in diesen Ländern zugutekommen.
Weitere Themen in diesem Magazin sind die Krankenhausseelsorge in Brasilien, Estland und Österreich sowie die Lage der lutherischen Kirchen in Chile.

Eine Auswahl an Artikeln aus dem neuen Magazin finden Sie zum Nachlesen auf unserer Internetseite https://www.gustav-adolf-werk.de/evangelisch-weltweit-das-magazin-des-gaw.html

Keine Kommentare: