Mittwoch, 9. Februar 2022

In Erdevik (Serbien) wurde die Kirchenfassade saniert

Lutherische Kirche in Erdevik
"Dank der Unterstützung des GAW konnte unsere lutherische Gemeinde in Erdevik ihre Kirche sanieren!" schreibt aus dem Bischofsbüro der Slowakischen Evangelischen Kirche A.B. in Serbien die Verwaltungsleiterin Evka Hlavati. 

Das Dorf Erdevik liegt in der autonomen Provinz Vojvodina und zählt rund 2.700 Einwohner. Wie in vielen Dörfern hat auch hier die Bevölkerung in den letzten Jahren stark abgenommen. Die evangelische Gemeinde in Erdevik wurde 1862 gegründet und gehört somit zu den jüngsten Gemeinden ihrer Kirche. Sie zählt rund 600 Gemeindeglieder. Seit 2011 hat die Gemeinde wieder einen eigenen Pfarrer. Für Jan Vida ist Erdevik die erste Stelle nach seinem Studium und der Ordination. Die Gemeinde ist sehr aktiv: Sonntags finden Morgen- und Abendgottesdienste statt, für Kinder gibt es gut besuchte Kindergottesdienste und sogar Jugendliche nehmen gern und intensiv an ihren Treffen samstags im Gemeindehaus teil. Die Gemeinde verfügt über ungefähr vier Hektar Ackerland, das die Gemeindeglieder gemeinsam kultivieren und somit einen wichtigen Beitrag für die Finanzierung der Gemeinde leisten.

Die evangelische Kirche in Erdevik wurde 1902 gebaut und geweiht. Seit Jahren arbeitet die Gemeinde an ihrer Sanierung. Alte und gefährliche Elektroinstallationen wurden ausgetauscht, das Dach wurde neu gedeckt und mit neuen Dachrinnen versehen. Nachdem die Feuchtigkeitsschäden der Kirche beseitigt wurden, konnte die Gemeinde mit der Sanierung der Aussenfassade beginnen und hat vom GAW dafür 4.000 Euro erhalten. Im Projektkatalog 2026 hat das GAW dafür gesammelt. Schon mit dem Projektkatalog 2011 konnte die Gemeinde unterstützt werden.

Keine Kommentare: