Dienstag, 3. Mai 2022

Ein neuer Dienstwagen für die Diakonie in Litauen

Ein Transporter für Litauen
Über 40.000 ukrainische Flüchtlinge sind inzwischen in Litauen registriert. Auch die Diakonie der lutherischen Kirche mit Pfarrer Mindaugas Kairys ist in ihre Betreuung und Begleitung eingebunden. Im Diakoniezentrum Smalininkai, das mit GAW-Hilfe ausgebaut und fertiggestellt wurde, sind Mütter mit Kindern sowie Menschen mit Behinderungen untergebracht. Mehr als 30 Personen werden dort versorgt und unterstützt.

Für diese Arbeit ist natürlich Mobilität notwendig. Doch der Dienstwagen der Diakonie - der ehemalige Dienstwagen des GAW - ist nach vielen Jahren verschlissen und ausgefallen. Für die Unterstützung der Flüchtlingshilfe in fünf diakonischen Zentren der lutherischen Kirche brauchte die Diakonie jedoch dringend einen Minibus.
Der Gebrauchtwagenmarkt ist gerade für solche Fahrzeuge derzeit schwierig. In Litauen war es überhaupt nicht möglich, ein solches Fahrzeug zu erwerben.
Mit Unterstützung des GAW wurde nun in Hamburg ein solches Fahrzeug für die Diakonie Litauen erworben. Die wichtige Arbeit des Diakonie in Litauen für Flüchtlinge kann jetzt weitergehen.

Keine Kommentare: