Montag, 12. September 2022

Der neue Stipendiatenjahrgang ist komplett

Barnabas aus der lutherische Kirche Ungarns, Sofia aus der reformierten Kirche Ungarns, Thiago, Halife und Aline aus der lutherischen Kirche Brasiliens und Vittorio aus der Waldenserkirche Italiens - das sind die sechs GAW-Stipendiaten und Stipendiatinnen des Studienjahres 2022/23. Derzeit bereiten sie sich auf die Deutsch-Sprachprüfungen vor. Mit großem Engagement gehen sie alle diese Herausforderung an. Und - sie freuen sich auf den Start des Wintersemsesters an der Theologischen Fakultät Leipzig. Alle wohnen in der Zentrale des GAW.

Am 11. September besuchte die Gruppe gemeinsam einen Gemeindeabend in der Peterskirche. Ziel ist es, dass die Studierenden aus den GAW-Partnerkirchen in Leipziger Gemeinden Kontakte knüpfen und das Leben vor Ort kennenlernen.

In der Peterskirche kam es zudem zu einem Gespräch mit Ibrahim aus der evangelischen Gemeinde in Latakia/Syrien. Er ist ausgebildeter Arzt und ist über ein Ärzteprogramm nach Deutschland gekommen. Seit 10 Tagen ist er hier. Sein Gemeindepfarrer hat das GAW gebeten, ihm beim Start in Leipzig zu helfen. Ibrahim nutzte den Abend, um sich mit den GAW-Stipendiaten zu vernetzen.

Der Stipendienfonds
des GAW ermöglicht  jungen Theologiestudierenden aus den Partnerkirchen ein zweisemestriges Theologiestudium an der Universität Leipzig. Zum Programm gehören ein Deutschkurs, ein vierwöchiges Gemeindepraktikum in den Semesterferien sowie Besuche in den Haupt- und Frauengruppen des GAW. Aufgabe des Fonds ist die Stärkung der Partnerkirchen durch Ausbildungshilfe.

Keine Kommentare: